Akita Inus gibt es in den Farben Rot, Weiß und Gestromt ( Brindle ), wobei das gestromte Fell verschiedene Farbnuancen aufweisen kann : silber brindle, rot brindle und schwarz brindle. Jeder Farbschlag sollte intensiv in der Farbe und mit dunklen Stromungen (Linien) durchzogen sein. Ein weißer Akita sollte rein weiß sein.

Es werden wesentlich mehr rote Akita Inus gezüchtet als brindle farbene, was ich persönlich schade finde, denn ein typvoller gestromter Akita Inu ist eine echte Augenweide.

Es werden beim Akita zwei Fell-Längen unterschieden, wobei nur das kürzere Fell bei Zuchthunden erlaubt ist. Trotzdem fallen immer wieder Langhaar Welpen in den Akita Würfen, und wie bezaubernd diese Hunde aussehen, erkennen Sie an diesen Langhaar Akitas. Sind sie nicht einfach bildschön?

Und hier sehen Sie beide Fellarten noch einmal nebeneinander.

FELLWECHSEL

Zweimal im Jahr haaren Akitas komplett um. In dieser Zeit sieht der sonst edel wirkende Hund "gerupft " aus und braucht viel Fellpflege. Er muss täglich gekämmt und gebürstet werden. Es dauert ca. 2-3 Monate, bis das dichte, glänzende Fell wieder komplett nachgewachsen ist.

Ein- bis zweimal im Jahr in der warmen Jahreszeit sollte man einen Akita baden, um Hautschuppen und loses Fell vollständig zu entfernen. Häufigeres Baden ist nicht nur unsinnig, sondern auch schädlich, da es den wertvollen Schutzmantel der Haut zerstört.